Donnerstag, 3. Mai 2012

Nachos im Kino

Wer beim Kinobesuch gerne Tortilla Chips isst, sollte als Veganer nicht nur darauf achten, dass er keine Käsesauce bekommt; die Chips selbst sind in manchen Kinos vegan und in manchen nicht.
Letztens habe ich mich mit einer Veganerin unterhalten, die sich im Cinema München die Verpackung aus dem Keller hatte bringen lassen. Dort scheinen die Chips keine Kuhmilch zu enthalten und damit vegan zu sein.
Im CinemaxX gibt es allerdings Tortilla Chips von Chio, die Süßmolkenpulver enthalten - ein Abfallprodukt aus der Käseherstellung (Wikipedia). Soweit ich weiß, benutzt die Kinokette in jedem ihrer Häuser diese Sorte Chips.

Da ich für diese Information die Liste mit den deklarierungspflichtigen Inhaltsstoffen für "lose Ware" eingesehen habe, gibt es die Liste aus dem Hause München hier gleich zum Einsehen. So muss sich beim ersten Date kein Veganer die Blöße geben und im Kino den Pedanten machen :-)
Die restlichen Informationen auf der Liste sind allerdings weniger Informationen für Veganer, als generell für Leute, die gerne über Zusatzstoffe in ihrer Nahrung informiert sind. Die Zutatenliste für Salsa Sauce fängt übrigens so an, wie die von Cola: "Wasser, Zucker, (...)"

In einem CinemaxX würde ich empfehlen, eher zu dem sehr guten Studentenfutter von Ültje zu greifen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen